Mittwoch, 1. Mai 2013

Knoblauch - damit vertreibt man nicht nur Vampire

Knoblauch... man hasst ihn oder man liebt ihn!

Ich muss sagen, dass ich ihn liebe und aktuell für mich wieder entdeckt habe.
In der Vergangenheit habe ich leider viel zu selten mit Knoblauch gekocht. Aufmerksam wurde ich nun aus gesundheitlichen Gründen, ist er doch für mehr zu gebrauchen als die bösen Vampire von einem fern zu halten ;-)

Knoblauch soll sehr gut für den Magen-Darm-Erkrankungen sein, vorbeugend wirken. Er schützt vor Viren, Bakterien und Pilzen die diese verursachen können.
Äußerlich angewendet kann Knoblauch sogar bei rheumatischen Beschwerden Linderung bringen.
Zudem ist er gut für das Herz-Kreislauf-System und senkt den Cholesterinspiegel.

Um das Wichtigste jedoch nicht zu vergessen: Er schmeckt einfach unglaublich gut :-)
Wäre da nicht der störende Geruch...
Denn wer will schon, dass Knoblauch nicht nur Vampire sondern auch die Freunde und Arbeitskollegen vertreibt?  ;-)

Hier gibt es einen Trick der den Geruch nach dem Knoblauchgenuß vermindert oder ganz beseitigt:

Man entfernt den Stiel aus der Knoblauchzehe, denn dieser ist hauptverantwortlich für den anschließenden Knoblauchgeruch.


01. Knobizehe schälen und halbieren



02. Den leicht grünlichen Stiel in der Mitte anheben und entfernen


Knoblauch verwende ich hauptsächlich für mein Gemüse und Fisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen