Dienstag, 30. Juli 2013

Mineralwasser - still oder mit Kohlensäure ?

Wasser trinken ist gesund! 

Gerade jetzt im Sommer gibt es nichts Wichtigeres als genug zu trinken.
Doch welches Wasser soll gekauft werden? Die Auswahl ist riesig...

Still oder mit Kohlensäure ist die Frage.
Als Kind habe ich immer Wasser mit Kohlensäure getrunken und fand stilles Wasser eklig, abgestanden und nicht genießbar...

Das hat sich im Laufe der Zeit geändert, ich habe angefangen nur noch stilles Wasser zu trinken.


Gründe hierfür waren:

- ich kann mehr trinken (tägl. 3L)
- weniger Aufstoßen
- keine Magenprobleme durch zuviel Sprudel

Volvic, Evian, Gerolsteiner naturell, Vittel waren die Marken, die ich gekauft habe.

Nach einiger Zeit habe ich jedoch festgestellt, dass man beim Wasserkauf einiges mehr beachten muss, denn viele Wassermarken beinhalten kaum Calcium und Magnesium. Bei einigen Marken wäre es sogar gesünder einfach Leitungswasser zu trinken.

Volvic und Evian gehören eindeutig zu den Marken, die ich nicht mehr kaufen werde. Volvic hat zudem noch furchtbar geschmeckt.

Gerolsteiner naturell befindet sich von seinen Werten im guten Mittelfeld.

Contrex Mineralwasser war das einzige stille Wasser was ich bis jetzt gesehen habe was sehr hohe Calcium und Magnesium Werte hatte. Hier war der Geschmack jedoch gewöhnungsbedürftig, es hat einen leichten brechreiz bei mir ausgelöst ;-) also gute Werte aber leider absolut nicht mein Geschmack.

Die Werte der Mineralwasser mit Kohlensäure sind um einiges besser und so habe ich ein medium Mineralwasser ausgetestet: Rosbacher Medium 2:1.

Das Wasser schmeckt sehr gut und dadurch, dass es medium ist kann ich hiervon viel trinken.

Beim Sport trinke ich weiterhin mein Gerolsteiner naturell, weil ich hierfür ein stilles Wasser benötige was man einfach runterstürtzen kann ;-)

Für Schorlen und Zwischendurch trinke ich nun das Rosbacher.

Da ich keine Softdrinks und Säfte trinke sondern hauptsächlich Wasser ist es mir wichtig nicht irgendeins zu trinken, deshalb am Besten eins mit vielen Mineralien.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen