Sonntag, 23. November 2014

Burger Time

war dieses Wochenende!

Da wir den Abend aber lieber faul, beim Walking Dead schauen verbringen wollten, musste der Burger zu uns nach Hause! Aber bitte nicht in Form von billigem Junk Food - lieber frisch und yummy :D



Für 2 Burger haben wir folgende Zutaten verwendet:
  • 400g Rinderhackfleisch 
  • 2 Scheiben Cheddar Käse
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Salatblätter
  • Sandwichgurken
  • Mayo/Senf/Honig (für die Soße)
  • 2 Brötchen 
  • Salz/Pfeffer
  • Olivenöl


Die Zubereitung ging ganz einfach! Die Küche sah auch wirklich nicht schlimm danach aus ^^

1. Fleisch mit Pfeffer würzen, kneten und 2 Patties daraus formen.
2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Patties mit hoher Hitze braten.
3. Zwiebel in Ringe schneiden, Salatblätter waschen, Gurkenglas schonmal öffnen :D
4. In einer zweiten Pfanne ein wenig Olivenöl erhitzen & die Zwiebelringe mit etwas Salz bei mittlerer Hitze anbraten.
5. Soße à la yummypilgrim herstellen: 4 EL Mayo (ich habe Miracel Whip verwendet, weil das klassische - mit viel Fett - laktosefrei ist), 2 EL Senf, 2 EL Honig vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
6. Zwiebeln, wenn sie angebraten sind aus der Pfanne holen. In der Pfanne die Brötchenhälften kurz anbraten bis sie knusprig sind.
7. Burger Patties wenden und weiter braten bis der Burger durch und trotzdem noch saftig ist. Die Patties nun etwas salzen und kurz vor Ende die Scheibe Cheddar Käse auf die Patties legen damit dieser schön schmilzt.
8. Burger belegen: Patty mit Käse, darauf etwas Mayo Soße, darauf Zwiebeln, Gurke, Salatblatt und noch etwas Mayo Soße, obere Brötchenhälfte und fertig!

Als Beilage haben wir uns Kartoffelecken mit der Alnatura Rosmarin und Knoblauch Gewürzmischung zubereitet.


Fazit:
Soooo unglaublich lecker - mehr davon! :) Verbesserung besteht eigentlich nur beim Burgerbrötchen. Hier wollen wir beim nächsten Mal selber welche backen! Diese hier sind vom Bäcker, da wir beide den Geschmack dieser abgepackten Burgerbrötchen hassen! Viel zu sehr Junk Food und sie zerbröseln immer beim Essen.

Die Mayo Soße war spitzenklasse und wurde auch zum Dippen für die Kartoffelecken verwendet :D Der Burgerduft hängt trotz Lüften noch in der Küche :D

Kommentare:

  1. Sieht lecker aus! Wir haben letzten Sonntag auch Burger selbst gemacht. Und Walking Dead schauen wir zur Zeit ständig! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ich liebe Walking Dead, das ist so spannend :D

      Löschen
  2. Sieht echt toll aus, aber selbstgemachte Burger sind generell voll super!
    Jetzt will ich auch welche, dabei habe ich gerade gegessen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall, da lohnt sich die Arbeit wirklich :)

      Löschen